GassiGehen Muenchen Tel: 0172-8553836
GassiGehen Muenchen Tel: 0172-8553836

Snoopy

In Memorandum

 

Snoopy war mein erster Hund, ein Cavaler King Charles Spaniel.

Er war ein unglaublich lieber und geduldiger kleiner Kerl und ich bin immer noch tief beeindruckt wie tapfer er gerade während seiner Krankheit war und alles über sich ergehen ließ. Snoopy wurde von heute auf Morgen sehr schwer krank. An Ostern fiel er im Park plötzlich um, sein Herz hatte sich derart vergrößert dass es auf die anderen Organe drückte. Sonst war er sehr fröhlich und liebte das Leben. Aber die Tierklinik gab ihn auf mit den Worten er sei austherapiert. Sie wollten ihn einschläfern. Doch man konnte nicht sagen dass er leidete oder keine Lebensqualität mehr hatte. Ich wollte ihn nicht aufgeben und kam schließlich zu einer Herzspezialistin die mir zeigte wie ich ihn 4x am Tag spritzen musste. Er konnte nicht mehr alleine bleiben und für mich begann ein 3/4 Jahr Hundepflege. Aber wir konnten so sein Leben noch verlängern und bereichern. Leider wusste ich damals noch nicht viel von der Naturheilkunde und so musste ich mitansehen wie die Medikamente von den Ärzten immer höher dosiert wurden. Schließlich habe ich ihn am Nierenversagen verloren, einer Folge der Schulmedizin. 

 

Snoppy hat mich letztlich dazu gebracht Tierheilpraktikerin zu werden. Nie mehr wollte ich so hilflos sein! Hätte ich all mein Wissen von heute damals schon gehabt, hätte ich ihm viel mehr helfen können! Es ist unglaublich wieviel mehr man in oft gerade schwierigen Fällen mit der Naturheilkunde erreichen kann! Ohne Nebenwirkungen, ohne Nierenversagen! Ich danke Snoopy für all seine Liebe und sein Vertrauen und werde ihn immer im Herzen behalten!

Aktuelles

Neues aus der Tierheilpraxis

Heute zum Thema Weintrauben

 

Vorsicht vor Weintrauben, Knoblauch und Zwiebeln!

 

Nach einer Studie des britischen Institutes Veterinary Poisons ist der Verzehr von Weintrauben bei Hunden äußerst gefährlich. Auffällig oft wurden danach Vergiftungssymptome gezeigt, in einigen Fällen trat sogar Nierenversagen auf. Es wird vermutet dass Rosinen noch gefährlicher sind, da sie den giftigen Stoff noch konzentrierter enthalten.

Schon 88 Gramm Weintrauben bei einem 8 kg Hund können zu Vergiftungserscheinungen führen.

Auch Zwiebeln & Knoblauch enthalten in hoher Konzentration für den Hund giftige Schwefelverbindungen, die schon in kleinen Mengen zur Zerstörung der roten Blutkörperchen führen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GassiGehen München